Grindelwald_logo_100.jpg

 

Peter Bohren
Präsident Handwerker- und Gewerbeverein Grindelwald

Die Gewerbler in Grindelwald wissen, dass ihre Produkte und Dienstleistungen nur dann umgesetzt werden können, wenn aus dem Tourismus auch die entsprechende Nachfrage vorhanden ist.

In den Tälern der Jungfrauregion gibt es nicht viele andere Einnahmequellen für die ortsansässigen Einwohner und Familien. Dadurch sind auch die Steuererträge von Bundes-, Kantons- und Gemeindekassen letztlich direkt vom Tourismusgeschäft abhängig.

Eine konkurrenzfähige Stellung der Jungfrauregion im internationalen Tourismusmarkt, im Sommer- wie auch im Wintergeschäft, ist deshalb existenziell wichtig. Ansprüche und Wahrnehmungen von Gästen aus Nah und Fern, aber auch von uns selbst, verändern sich laufend, und passen sich ganz selbstverständlich den aktuellen Entwicklungen und Trends der Zeit an.

Eine stetige, zeitgemässe Verbesserung von Infrastrukturen, jetzt aktuell die V-Bahn von GGM und JBH, und das tägliche Engagement aller Tourismusunternehmer -und das sind letztlich fast Alle- , sind Garant für die Lebensgrundlage künftiger Generationen. Die Bahnunternehmungen, welche einen mutigen Schritt vorwärts gehen möchten, brauchen heute und jetzt die volle Unterstützung.

Zum Seitenanfang